TYPO3 Passwort ändern

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich ins TYPO3-Backend einloggen, ihr Passwort ändern und wie Sie sichere Passwörter verwenden können.

TYPO3 Passwort ändern

Tipps und Tricks wie Sie sichere Passwörter verwenden

 

Das Login ins Backend von TYPO3

Um Änderungen an Ihrer Webseite oder an Ihrem Benutzerprofil vorzunehmen, melden Sie sich zunächst in das Backend Ihrer TYPO3-Installation ein.

  1. Das Backend von TYPO3 erreichen Sie über die Domain Ihrer Webseite, ergänzen Sie diese Adresse /typo3
    z. B. www.fiz-soft.de/typo3
  2. Beim Aufruf dieser Adresse erscheint nun das Login-Fenster zum Backend von TYPO3.
  3. Für das Einloggen geben Sie nun bitte den Ihnen zugewiesenen Benutzernamen und das Passwort ein und bestätigen Ihre Eingaben mit einem Klick auf den darunter liegenden Button Anmelden.
  4. Sie befinden sich nun im Backend Ihrer Webseite.

Ändern Ihres Passwortes in TYPO3

Um Ihr Passwort in TYPO3 zu ändern, klicken Sie in der obersten Zeile auf Ihr Avatar bzw. den daneben angezegiten Benutzernamen. Wählen Sie dann im den Menüpunkt "Einstellungen". In der nun angezeigten Maske Benutzereinstellungen wechseln Sie auf den Reiter "Passwort".

  1. Geben Sie einmal ihr bisheriges Passwort ein.
  2. Tragen Sie ein neues Passwort ein.
  3. Bestätigen Sie die Eingabe Ihres neuen Passwortes durch wiederholte Eingabe im dritten Eingabefeld.
  4. Über den Button Speichern sichern Sie das neue Passwort. Dieses ist nun ab sofort gültig.

Weitere Einstellungen

Persönliche Daten

Hier können Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen oder ändern. Weiterhin ist es möglich, die Sprache für die Oberfläche des Backends einzustellen.

Die Hinterlegung einer E-Mail-Adresse ist nicht zwingend erforderlich. Eine E-Mail-Adresse ist z. B. erforderlich, wenn Sie vom System benachrichtigt werden wollen, wenn sich jemdand mit Ihrem Konto angemeldet hat.

Möchten Sie ein Profilbild zu Ihrem Benutzerkonto ergänzen, können Sie unter Avatar ein entsprechendes Bild hochladen.

Wie sieht ein ideales Passwort aus?

  • Die Zusammensetzung eines Kennwortes sollte so komplex sein, dass dieses nicht leicht zu erraten ist.
  • Namen, Geburtsdaten, Kfz-Kennzeichen, Email-Adressen, Benutzernamen, Telefonnummer sind nicht geeignet, um diese als Kennwörter zu verwenden.
  • Die Verwendung sog. Trivialpasswörter (bspw. "123456", "AAAAAA", "QWERTZ") sollten unbedingt vermieden werden.
  • Kennwörter sollen ausschließlich dem Benutzer selbst bekannt sein und sind entsprechend geheim zu halten.
  • Kennwörter sollten auch nicht zu Zwecken einer Vertretung (Urlaub, Krankheit, usw.) weitergegeben werden.
  • Haben Sie die Vermutung, dass Ihr Passwort Dritten bekannt geworden sein könnte, sollten Sie dieses umgehend ändern.

Ein gutes Passwort ist komplex

Passwörter, die nur aus wenigen Buchstaben bestehen, lassen sich sehr leicht und innerhalb kürzester Zeit erkennen. Leicht zu erratende Codes wie Vor- und Kosenamen (Oma, Schatzi, Ludwig) sind darum ebenso wenig zu empfehlen wie Geburtsdaten, simple Tastaturfolgen (qwertz, asdfgh) oder Passwörter, die einen Bezug zum Benutzernamen haben (User: Mustermann, Passwort: Max). Idealerweise besteht ein Passwort aus mind. 12 Zeichen, je mehr Zeichen Sie verwenden, desto schwerer wird dieses zu entschlüsseln sein.

Ein gutes Passwort sollte so gewählt werden, das es leicht zu merken und dennoch schwer zu knacken ist. Dazu wählt man am besten eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und merkt sie sich per Eselsbrücke. Zum Beispiel, indem man die Anfangsbuchstaben und Zeichen eines einprägsamen Satzes wählt.

Beispiele komplexer Passwörter

Merkhilfe Passwort Länge
Hinter den sieben Bergen? Da wohnen die sieben Zwerge und Schneewittchen! Hd7B?Dwd7ZuS! 13 Zeichen
Ich verrate mein Passwort nicht, weil ich mein Passwort vergessen habe ;-) IvmPn,wimPvh;-) 15 Zeichen

Erstcheck Webseite