Onepager erstellen lassen

Die Steil-Vorlage für Ihre Website im Mini-Design

Wie ein kleines Haus: Alles drin, nur halt im reduzierten Umfang. So entsteht Übersichtlichkeit. Der geringere Aufwand erzeugt geringere Kosten.

Checkliste Onepager

 

Übersichtlich und auch mobil auf dem Handy prima zu bedienen: der Onepager

Was ist ein Onepager?

Onepager bedeutet, dass die Website aus einer einzigen Informationsseite besteht: One für eins und Page für Seite. Je nach Anforderung und Einsatzzweck kann das eine völlig ausreichende Lösung für Sie sein. Sie wissen ja: Viel hilft nicht immer viel. Manchmal liegt die Kunst in der Reduzierung auf das Wesentliche.

Mögliche Einsatz-Zwecke für den Onepager

Ob der Onepager die richtige Lösung für Sie ist, hängt davon ab, was Sie mit Ihrem Webauftritt erreichen möchten und in welcher Tiefe Sie Informationen anbieten.

Wenn Sie kurz und knackig informieren möchten, ist der Onepager für Sie das Richtige.

Falls Sie sehr viel mitzuteilen haben, falls das Thema, das Sie behandeln, sehr viele Aspekte hat, macht es Sinn, den Inhalt deutlich zu strukturieren. Diese Struktur wird wahrscheinlich über die Sortierung durch Überschriften hinausgehen. Dann entsteht die klassische Website mit einem umfangreichen Menü.

Die klassische aufgebaute Website hat weiterhin ihre Berechtigung. Der Onepager soll sie nicht grundsätzlich ersetzen. Stellen Sie sich ein DIN A4-Blatt vor, das nach unten hin immer länger und länger wird. Da würde man sich doch wünschen, endlich einmal umzublättern. Dieser Effekt verstärkt sich in der Ansicht über das Smartphone zusätzlich.

Unterschied des Onepagers zu einer normalen Website: Die normale Website hat eine Startseite und ein Menü, das auf andere (!) Seiten innerhalb des Webauftrittes verzweigt. Beispiel: Die STARTSEITE führt auf PRODUKTE, ARBEITSWEISE und TEAM. Diese Verzweigung auf Unterseiten entfällt beim Onepager. Beim Onepager gibt es keine anderen Seiten, hier werden alle Inhalte auf einer einzelnen Webseite abgebildet.

Unterschied des Onepagers zur Landingpage: Der Onepager ist praktisch eine Website light, aber reduziert auf das Wesentliche. Die Landingpage ist für einen sehr speziellen Zweck gestaltet worden. Eine Landingpage eignet sich z.B. hervorragend für eine Google Ads Kampagne.

Vorteile des Onepagers

Anders herum hat der Onepager große Vorteile, die er unmittelbar ausspielt:

Der Besucher des Onepager nimmt sofort wahr, dass er wenig Lesezeit braucht, um die Informationen aufzunehmen. Der Besucher bekommt hier kleine Häppchen, die stark komprimiert sind. Unterschätzen Sie nicht, wie sparsam die Besucher einer Website mit ihrer eigenen Zeit umgehen.

Der Onepager ist übersichtlich. Beim Onepager besteht keine umfangreiche Menüführung, mit der man sich erstmal beschäftigen muss. Stattdessen geht es gleich ins Eingemachte.

Wie gemacht für das Smartphone. Gesurft wird zunehmend mit dem Smartphone, denn es ist sofort zur Hand. Ein Onepager ist einfach gemacht, deshalb ist er mit dem Smartphone einfach zu lesen und zu bedienen. Meist braucht man nur nach unten zu scrollen. Ein pfiffiger Webentwickler baut für die einzelnen Themen Ansprungpunkte (auch Sprungmarke oder Anchor Link genannt) ein. Dann springt der Onepager gleich an die gewünschte Stelle.

Geringe Kosten ergeben sich aus dem simplen aber völlig ausreichenden Aufbau des Onepagers. Was nicht erzeugt wird, kostet kein Geld.

Schnell am Start. Ein Onepager bedeutet geringeren Aufwand und lässt sich schneller fertigstellen.

Ein Onepager wird von uns ebenfalls suchmaschinenoptimiert. Die Suchmaschine wird intelligenter und bewertet stärker die Qualität und weniger das Volumen.

Stichwort responsive: Eine responsive Programmierung bedeutet, dass der Onepager erkennt, ob er mit einem PC, Smartphone oder Tablet aufgerufen wird. Dann passt der Onepager die Darstellung und Bedienung automatisch an das Gerät an. Wir programmieren grundsätzlich responsive.

Ausbaustufen: Der Onepage wird zu einer richtigen Website

Mit dem Onepager sind Sie flexibel. Vielleicht wollen Sie erstmal schnell an den Start, wenig Budget investieren oder testen, wie der Markt reagiert. Was auch immer Ihre Gründe sind, Sie können den Onepager zum geeigneten Zeitpunkt später erweitern.

Wir vertreten die Philosophie, Mittel angemessen einzusetzen. Wir programmieren Ihren Onepager mit TYPO3. Diese Software zur Entwicklung von Websites ist sehr gut geeignet, um später Erweiterungen vorzunehmen. Sie sagen uns, wohin die Reise geht.   

Ist es möglich, bei einem Onepager die Menüstruktur zu ergänzen, wenn er erweitert wird? Ja, das ist ohne Weiteres möglich.

Ein ganz großer Vorteil: Das System wächst mit Ihren Anforderungen. Mit dem Onepager haben Sie bereits Erfahrung gesammelt. Sie wissen nun, wie man mit einem Webentwickler zusammenarbeitet und was ein engagierter Webseiten-Programmierer für Sie tun kann. Die Bereiche, die auf dem Onepager komprimiert dargestellt wurden, können Sie nun erweitern. Mit TYPO3 geht das völlig unproblematisch. Wenn Sie soweit sind entwicklen wir für Sie den Onepager einfach weiter.

Welche Funktionen sind bei einem Onepager möglich?

Der Onepager ist gegenüber einer Website bei den Funktionen nicht eingeschränkt. Es lassen sich alle bekannten Inhaltselemente einbauen, wie z. B. ein Video, Bilder oder Verlinkungen und auch Kontaktformulare sind möglich. Sie brauchen da auf nichts zu verzichten.

Komplexe Inhalte lassen sich auf geringerem Raum nur vereinfacht darstellen. Andererseits gibt es auch Besucher, die nicht in die Tiefe vordringen möchten. Es kommt darauf an, welche Zielgruppe Sie ansprechen.

Das gleiche gilt für komplexe Unternehmensstrukturen. Falls die Aufgabenbereiche einzelner Tochtergesellschaften kommuniziert werden sollen, braucht es mehr Platz als einen Onepager.

Rechtlich notwendige Bestandteile wie Impressum und Datenschutzerklärung lassen sich dennoch elegant über einen Link im Footer (das ist der untere abgegrenzte Teil des Onepagers) darstellen. So bleibt der Onepager schön aufgeräumt.

Für wen ist der Onepager geeignet?

Eine naheliegende Antwort wäre z.B.: Für Startups, die erstmal online gehen wollen. Tatsächlich ist der Onepager vielseitiger.

Der Onepager wird teilweise auch als Visitenkarte im Internet bezeichnet.

BEISPIEL: Unser Beispiel-Unternehmen hatte eine umfangreiche Website mit einem breiten Dienstleistungsangebot. Von diesen Dienstleistungen werden jedoch nur 3 von den Kunden in Anspruch genommen. Die Firma fokussiert ihr Angebot deshalb auf diese 3 Dienstleistungen und druckt neue Visitenkarten. Auf der Visitenkarte stehen ebenfalls die 3 Dienstleistungen. Die Webseite wird neu aufgebaut. Man entscheidet sich für einen Onepager, der die 3 Kerndienstleistungen kurz erläutert. Mehr braucht es nicht. Das Unternehmen weiß, dass die Geschäftsanbahnung bei diesen Dienstleistungen über den persönlichen Kontakt stattfindet. Der Onepager zeigt Präsenz und macht auf die 3 Dienstleistungen neugierig.

Mit dem Beispiel oben möchten wir zeigen, dass ein Onepager keine Lösung aus Sparsamkeit sein muss. Er kann durchaus die perfekte Lösung für einen bestimmten Zweck sein.

Für wen ist der Onepager nun konkret geeignet?

Für Unternehmen, die zum ersten Mal einen Webauftritt planen. Aber auch für Unternehmen, die bereits länger online präsent sind.

Die virtuelle Visitenkarte im Internet haben wir oben im Beispiel anschaulich gemacht. Für viele Unternehmen kann das genau die richtige Lösung sein. Wie einen gut konstruierten Motor können wir eine mit TYPO3 entwickelte Website aufbohren und erweitern, wenn Ihr Unternehmen wächst.   

Verbände, Vereine oder Unternehmen können schnell und mit geringem Budget online gehen.

Webseiten mit hohem Bildanteil und wenig Text erhalten durch das konzentrierte Format des Onepagers ein professionelles Design.

Zeitlich befristete Maßnahmen eignen sich sehr gut für den Onepager. Danach wird der Onepager einfach wieder abgeschaltet. So einfach ist das.

Manchmal befinden sich Produkte oder Dienstleistungen im Programm, die für eine bestimmte  Zielgruppe ein besonderes Design oder einen anderen Ton in der Ansprache benötigen.

Eine sehr schöne Lösung ist der Onepager für den gemeinsamen Auftritt von Vereinen und Verbänden oder Unternehmen. Das kann der erste Schritt für ein gemeinsames Projekt sein.

Nicht zuletzt ist der Onepage eine tolle Möglichkeit, einen Markttest zu starten. Wird die neue Idee vom Markt angenommen? Welche Reaktionen gibt es? Welche Gruppen interessieren sich dafür? Meist benötigen neue Ideen eine Testphase und eine Weiterentwicklung. Auch in diesem Fall wächst Ihr Onepager parallel zur Entwicklung Ihres Projektes mit.

Wann ist stattdessen eine Landingpage die richtige Wahl für Sie?

  • Wenn Sie eine Landingpage für eine spezielle Google Ads Kampagne brauchen.
  • Wenn Sie sich stark auf Suchmaschinenoptimierung konzentrieren, um ein bestimmtes Publikum zu erreichen.
  • Wenn Sie eine Landeseite als Startpunkt für Ihren Webauftritt benötigen.

Das Format der Landingpage hat wiederum seine eigenen Vorteile. Wir entwickeln gern Ihre Landingpage und spielen dabei die Vorteile dieser interessanten Konstruktion aus.

Hier erhalten Sie unsere Tipps für die Entwicklung einer Landingpage.

Wann ist stattdessen eine normale Website die richtige Wahl für Sie?

  • Wenn Sie eine breite Palette an Dienstleistungen oder Produkten haben.
  • Wenn Ihr Unternehmen eine komplexe Struktur mit Tochtergesellschaften hat, über die Sie ebenfalls informieren möchten.
  • Wenn Sie eine große Menge an Informationen aufbereiten möchten.

Diese drei Punkte geraten mit dem Format des Onepagers an ihre Grenzen. Komplexität bekommen wir mit einer übersichtlichen Struktur prima in den Griff. Wir entwickeln gern auch eine normale Website für Sie.

Hier erhalten Sie unsere Tipps für die Entwicklung einer normalen Website.

Checkliste: Haben Sie alles an Bord?

Eine solide Planung ist eine gute Voraussetzung, um mit dem Onepager erfolgreich zu starten. Der Onepager ist ein einfach zu konsumierendes Format für den Leser. Die Kunst liegt aber darin, die Informationen auf ein kleines Format hinunter zu brechen. Manchmal hilft dabei die Sicht von außen. Als Webentwickler beraten wir Sie gern dabei, den richtigen Pfad einzuschlagen.

Checkliste Onepager

  • Damit sind wir bereits beim ersten Checkpoint: Haben Sie die wichtigsten Themen für den Onepager festgelegt? Für die Auswahl helfen verschiedene Verfahren. Schreiben Sie z.B. die in Frage kommenden Themen auf und sortieren sie diese nach Bedeutung.
  • Hat der Onepager eine klare und einfache Struktur? Das Format des Onepagers verführt schnell dazu, die Struktur zu vernachlässigen. Vielleicht konzentrieren Sie sich auf 3 bedeutende Punkte.
  • Jetzt geht es in die einzelnen Themen. Was gibt es dazu zu sagen? Schreiben Sie das Wichtigste auf die Rückseite einer Visitenkarte. Auf diese Weise entfallen Nebenschauplätze.
  • An welchem Punkt des Onepagers bringen Sie Ihre Botschaft rüber? Die Aufmerksamkeit des Lesers ist begrenzt. Sagen Sie das Wichtigste gleich zu Anfang.
  • Haben Sie beim Onepager die Suchmaschinenoptimierung beachtet? Auch der Onepager bietet seine Möglichkeiten, das SEO zu verbessern. Nehmen Sie sich die Zeit und pflegen Sie die Details.
  • Weil es für dieses Format so wichtig ist: Bleiben Sie inhaltlich konzentriert? Gehen Sie den Inhalt durch und streichen Sie Überflüssiges. Vielleicht lässt sich einiges auch kürzer darstellen. Bewahren Sie den Charme Ihres Onepagers.

Onepager erstellen: Definition, Aufbau und Design

Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie einen Onepager für sich erstellen lassen möchten. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Ziele, Struktur, Inhalt und programmieren die Seite. Oder Sie lehnen sich bequem zurück und wir erstellen Ihren Onepager.

Bitte nennen Sie uns Ihren Name und Funktion.
Unter welcher Rufnummer dürfen wir Sie telefonisch kontaktieren?

Sprechen Sie mit den Experten

Danke schön, dass Sie bis hier gelesen haben. Wenn Sie neugierig geworden sind, wie wir arbeiten oder eine Frage zu unseren Ausführungen oben haben, sprechen Sie uns einfach an.

Wissenswertes rund um das Thema Webdesign ...

Webdesign im Fokus - wissenswerte Informationen rund um Ihre Homepage. Lesen Sie hier alle wichtigen Informationen zu Webdesign und Suchmaschinenoptimierung.

Google-Rezensionen geben den Kunden Sicherheit

Überzeugen Sie mit Google-Bewertungen

Nutzen Sie Empfehlungen als kostenlose Werbung für Ihr Unternehmen.

Start neuer Website vorbereiten

Vorbereitung für den Neustart Ihrer Webseite

Wichtige Punkte, welche Sie in Vorbereitung zum Relaunch Ihrer Webseite beachten sollten.