Was ist TYPO3 CMS?

Welche Vorteile bringt TYPO3 mit sich und welche typischen Aufgaben Redakteure mit TYPO3 erledigen.

Was ist TYPO3 CMS und welche Vorteile bringt es Redakteuren?

Was ist TYPO3 CMS?

Bei TYPO3 CMS handelt es sich um ein Content Management System (CMS), das bereits 1998 erschien, aber erst seit 2012 offiziell unter dieser Bezeichnung angeboten wird. Es wurde ursprünglich von dem dänischen Entwickler Kasper Skårhøj in der Skriptsprache PHP auf Open-Source-Basis entwickelt und ist vor allem in Deutschland beliebt. Hier hält es aktuell einen Marktanteil von 9,4 %.

Eine Homepage zu aktualisieren, war früher eine aufwendige Sache, denn die meisten Webseiten waren statisch. Zuerst musste die Seite vom Netz genommen werden. Nachdem die Webseite angepasst wurde, musste Sie wieder neu hochgeladen und aktiviert werden. Besucher sahen während des Updates meistens ein „Baustellenschild“. Das war für alle Beteiligten nicht nur umständlich, sondern auch langwierig. Eine News-Webseite zu betreiben war mit dieser Vorgehensweise nahezu unmöglich. Das änderte sich mit dem Aufkommen von Content Management Systemen. Diese setzten sich in den späten 1990er-Jahren immer mehr durch, weil sie einem Redakteur / Redaktion erlauben, Webseiteninhalte zu pflegen, ohne dass ein Redakteur / Redaktion grundlegende Kenntnisse in der Webseitenerstellung benötigt. Es stellt für redaktionell Arbeitende eine große Hilfe bei der Pflege von Webseiten dar. Für die tägliche Arbeit stehen den Redakteuren / Redaktionen leistungsstarke WYSIWYG-Editoren zur Verfügung. Zudem erlaubt ein CMS die medienneutrale Verwaltung von Webinhalten wie Bilder und Texte.

Ein großer Vorteil von TYPO3 CMS ist seine Open-Source-Basis. Die Sourcen sind hierbei jedermann frei zugänglich und es fallen keine Lizenzgebühren für die Nutzung an. Mit TYPO3 CMS kann der Redakteur / Redaktion also sooft er möchte, die Homepage aktualisieren, ohne ein Nutzungsentgelt entrichten zu müssen. Um das CMS herum ist eine Community entstanden, die das System ständig pflegt und weiterentwickelt. Aktuell steht TYPO3 CMS in der Version 9.5 und 10.4 als LTE-Version zur Verfügung. Weltweit ist das System rund 500.000 Mal im Einsatz. Viele Ergänzungen stecken größtenteils in den Extensions genannten Erweiterungen, von denen es mehr als 5.000 gibt. Auch diese können Sie kostenlos nutzen, wenn Sie Ihre Webseiteninhalte pflegen.

Woraus besteht TYPO3 CMS?

Um auf TYPO3 CMS zugreifen zu können, benötigen Sie keinen speziellen Client. Der Zugriff erfolgt direkt über einen gängigen Webbrowser wie Chrome, Firefox, Safari oder Microsoft Edge. Nach Möglichkeit sollte die aktuelle Version des verwendeten Browsers installiert sein. Als Redakteur / Redaktion gelangen Sie nach dem Login in den Backend-Bereich (BE), in dem Sie die Webseiteninhalte pflegen beziehungsweise Ihre Homepage aktualisieren. Der Bereich ist für niemanden anders als für Sie zugänglich. Die Präsentation der Webseite findet dagegen im Frontend (FE) statt. Es ist die „Vorderseite“ der Webseite. Nur diese bekommt der Besucher oder Leser im Browser zu sehen, wenn er die Website aufruft.

Die Webseitenpflege findet ausschließlich auf der „Rückseite“ der Webseite, dem Backend (BE) statt. Damit auf einer großen Website möglichst viele Redakteure Webseiteninhalte pflegen können, bedarf es einer gewissen Organisation. Die verschiedenen Nutzerrollen werden durch Erteilung von Berechtigungen in den Nutzerprofilen definiert. Hierum kümmert sich der Administrator. Er legt fest, welche Redakteure / Redaktionen welche Bereiche der Seite in welchem Umfang abändern dürfen. Er kümmert sich ausschließlich um das Organisatorische und bietet keine inhaltliche Hilfe bei der Pflege von Webseiten. Jeder zugriffsberechtigte Redakteur hat für seinen Seitenbereich das Recht, die Homepage zu aktualisieren. Redakteure / Redaktionen können so zeitgleich an verschiedenen Bereichen der Website arbeiten.

Einen ganz anderen Aufgabenbereich haben hingegen Entwickler, die keine Webseiteninhalte pflegen, sondern Webseiten einrichten. Sie legen Strukturen, Layouts und Seitennavigationen fest, programmieren oder konfigurieren kleine Funktionen und Extensions. Hierfür steht ihnen ein spezieller Zugang zu den Entwicklerressourcen zur Verfügung. Außerdem müssen sich Entwickler gut mit der Metasprache TypoScript auskennen, die für die Erzeugung von HTML-Code benötigt wird.

Sozusagen zwischen Entwickler und Redakteur / Redaktion steht der Integrator. Er entwickelt Module, Pflegemasken und Seitentypen für das Backend und kümmert sich um die Integration von HTML und CSS. Er arbeitet interdisziplinär und sorgt für einen optimalen Workflow zwischen Entwicklern, Administratoren und den Redakteuren / Redaktionen.

Redakteure / Redaktionen erstellen nicht nur Inhalte oder wählen diese aus, sondern bereiten sie auch ansprechend auf. Webseiteninhalte zu pflegen bedeutet im Backend des CMS, Formulare zu erstellen, Listen für Aufzählungen zu generieren, Tabellen anzulegen und vieles mehr. TYPO3 CMS bietet eine Vielzahl an Hilfen bei der Pflege von Webseiten an.

Welche Medien-Formate werden von TYPO3 CMS unterstützt?

Das Backend besteht aus einer Vielzahl von Elementen zur Strukturierung von Webseiten. Neben Text können Sie eine zahlreiche Bild- und Videoformate einbinden, um Ihre Homepage zu aktualisieren. Das ist eine große Hilfe bei der Pflege von Webseiten. Unter HTML5 können Sie drei verschiedene Video- und Audioformate einbinden: MP4, Ogg und WebM.

Welche Vorteile bietet TYPO3 CMS für Redaktionen?

Die meisten Webseiten sind heutzutage nicht mehr statisch, sondern dynamisch. Das bedeutet, Seiten werden häufig aktualisiert und mit neuen Inhalten versehen. Für Redakteure / Redaktionen bietet TYPO3 CMS ideale Rahmenbedingungen, um Webseiteninhalte zu pflegen und ständig aktuell zu halten. Ohne eine Hilfe bei der Pflege von Webseiten wären Redakteure / Redaktionen ständig auf die Unterstützung durch Webentwickler angewiesen, um die Homepage zu aktualisieren. So jedoch können sie unabhängig von der Webseitenentwicklung agieren und selbstständig Inhalte einstellen.

Welches sind die typischen Aufgaben eines Redakteurs einer Webseite?

Im Unterschied zum Redakteur eines Printmediums nimmt der Redakteur einer Webseite auch administrative Aufgaben wahr. Er ist neben dem Recherchieren und Schreiben von Texten zugleich für das Content Management seiner Redaktion verantwortlich. Er formatiert Texte, bereitet Multimedia-Inhalte auf und bindet sie in die Webseite ein. Hilfe bei der Pflege von Webseiten leisten CMS wie TYPO3 CMS. Um die Möglichkeiten des Backends kennenzulernen, sollten Sie sich unbedingt die Videotutorials auf jweiland.net/video-anleitungen/typo3/typo3-9-fuer-redakteure.html anschauen. Hier finden Sie detaillierte Erklärungen zu den verschieden Editoren, Inhaltselementen und Seitentypen.

Tipps und Tricks für Redakteure

Die Möglichkeiten, mit TYPO3 Webseiteninhalte zu pflegen und die Homepage zu aktualisieren, sind mannigfaltig. Ihnen steht hier ein breites Spektrum an Funktionen zur Verfügung, um Ihren redaktionellen Alltag zu optimieren. Nehmen wir einmal an, es steht ein TYPO3-Update oder eine Wartung bevor und Sie möchten als Redakteur / Redaktion darüber aktuell informiert werden. Dann kann Ihr Administrator dafür sorgen, dass Sie eine entsprechende System-Nachricht erhalten, ohne sich zuvor einloggen zu müssen. Dies ist nur ein kleines Beispiel wie sich die tägliche Arbeit mit dem CMS erleichtern lässt. Gerne erklären wir Ihnen weitere Tricks, wie Sie beispielsweise die Suche im BE für Redakteure und Administratoren organisieren oder Ansichten als Favoriten speichern können.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Pflege von Webseiten benötigen, kontaktieren Sie uns einfach. Gern stehen wir Ihnen mit Rat und Ideen zur Seite und unterstützen Sie bei der redaktionellen Pflege von Webseiten oder der Bedienung von TYPO3 CMS.

Wissenswertes rund um das Thema Webdesign ...

Webdesign im Fokus - wissenswerte Informationen rund um Ihre Homepage. Lesen Sie hier alle wichtigen Informationen zu Webdesign und Suchmaschinenoptimierung.

Google-Rezensionen geben den Kunden Sicherheit

Überzeugen Sie mit Google-Bewertungen

Nutzen Sie Empfehlungen als kostenlose Werbung für Ihr Unternehmen.

Start neuer Website vorbereiten

Vorbereitung für den Neustart Ihrer Webseite

Wichtige Punkte, welche Sie in Vorbereitung zum Relaunch Ihrer Webseite beachten sollten.