Landingpage erstellen: Definition, Aufbau und Design

Die elegante Lösung für neue Inhalte + besondere Situationen

Wir erläutern leicht verständlich, was eine Landingpage ist, welche Möglichkeiten sie bietet und für welchen Zweck man sie am besten einsetzt.

Checkliste Landingpage

 

Die Landingpage, was ist das?

Die Definition für eine Landingpage lässt sich am besten mit einem Bild erklären. Stellen Sie sich eine Landebahn vor. Das ist der Gedanke bei dem Begriff Landingpage gewesen: die Seite, auf der der Besucher landet. Der Besucher soll erstmal zu Ihnen kommen.

Jetzt ist es an Ihnen, dem Besucher gut aufbereitete Informationen spannend zu präsentieren. Die Reise des potentiellen Kunden oder um Mitglieder zu gewinnen, beginnt mit Informationen. In einem späteren Schritt werden Sie die Besucher mit Argumenten überzeugen und motivieren, eine Zielhandlung auszuführen.

Nutzen einer Landingpage

Landingpages (bildlich: Seiten, auf welchen Ihre potenzielle Kunden landen) sind Webseiten, auf die potenzielle Kunden durch eine Suchmaschine, Werbeanzeigen in Social-Media-Kanälen oder andere Marketing-Maßnahmen geleitet werden. Der Zugriff auf eine Landingpage erfolgt dabei in der Regel durch die Eingabe der Internetadresse (URL) direkt im Browser, durch Anklicken einer Werbeanzeige oder auch über die organischen Suchergebnisse von Suchmaschinen. Über das Navigationsmenü einer Webseite ist sie hingegen üblicherweise nicht erreichbar. Die Landingpage dient dazu, den Nutzer zu einer gezielten Handlung zu bewegen und wird dementsprechend auf seine Bedürfnisse ausgerichtet. Das bedeutet:

  1. Sie bietet dem Nutzer im Idealfall exakt die Informationen oder Produkte, nach denen er gesucht hat bzw. die in der Anzeige angekündigt waren,
  2. sie verstärkt sein Interesse an einem Produkt oder einer Information und
  3. sie ermöglicht dem Nutzer mit möglichst geringem Aufwand, an die passende Information oder das Produkt zu gelangen.

Die Landingpage dient Ihnen (dem Webseiten-Betreiber) gleichzeitig nicht nur dazu, sein Produkt oder seine Informationen zu vertreiben, auch kann er mithilfe der Website Kontaktdaten neuer potenzieller Kunden sammlen oder andere Informationen ermitteln.

Welche Möglichkeiten bietet eine Landingpage?

Zuerst sollten Sie beziffern, welches Ziel Sie verfolgen. Ziele können sein: Produkte zu bewerben oder Meinungsführern aktuelle Informationen anzubieten. Wenn Sie das Ziel definiert haben, sollte beurteilt werden, ob die Landingpage das richtige Instrument ist, um dieses Ziel zu erreichen. Im Zweifel nehmen Sie einen Fachmann hinzu, der bereits einige Landingpage-Projekte begleitet hat.

Die Möglichkeiten, die sich über eine Landingpage eröffnen, sind sehr vielfältig. Wir möchten zwei Kategorien hervorheben:

  • eine Landingpage, die Informationen kompakt zusammenfasst und ein Thema rundum beleuchtet
  • eine Landingpage, die ein spezielles Produkt bewirbt

Was haben diese beiden Kategorien gemeinsam? Es ist die Fokussierung. Einmal die Fokussierung auf Informationen zu einem bestimmten Thema, das andere Mal die Fokussierung auf ein bestimmtes Produkt oder auf eine Dienstleistung.

Wie wird die Landingpage eingesetzt?

Die Landingpage erlaubt ebenfalls die Fokussierung auf eine bestimmte Zielgruppe. Viele Vereine, Institutionen und Verbände setzen sich aus Mitgliedern unterschiedlichen Alters und Lebenssituationen zusammen. Wie fantastisch ist es da, wenn man über eine Landingpage die Möglichkeit hat, ausgewählte Gruppen individuell anzusprechen. Das betrifft die geeigneten Argumente, aber auch ganz pragmatische Aspekte für die Gestaltung.

Beispiel Senioren: Hier bietet sich eine klare Gestaltung in etwas größerer und gut lesbarer Typografie an. Die Kontaktaufnahme sollte nicht zu modern sein, vielleicht sogar über Telefon.

Für Google Ads ist die Landingpage das Mittel der Wahl. Der bezahlte Klick auf eine Google Ads Anzeige führt zu einer bestimmten URL. Das kann z.B. eine Landingpage sein.

Nun kommt aber etwas ganz Wesentliches hinzu. Die Seite, auf der der Besucher landet, sollte die Erwartungen, die durch den Text der Google Ads geschaffen werden, erfüllen. In Idealfall werden deshalb die Landingpage und die Texte für die Google Ads von der gleichen Person geschrieben.

Landingpages entstehen oft aus besonderen Situationen heraus. Eine zeitlich begrenzte Aktion ist die Hausmesse. Über die Landingpage wird die Hausmesse separat hervorgehoben und kann nach Ablauf der Messetage einfach wieder abgeschaltet werden.

Für Veranstaltungen von Verbänden wird oft ein spezialisierter Ticketabwickler genutzt. Viele Verkäufer wechseln auf Verkaufsplattformen, die die gesamte Abwicklung inkl. Bestellung und Bezahlung anbieten. Hier bietet sich eine vorgeschaltete Landingpage an, um Werbung in eigener Sache zu machen. Die Vorteil dabei: Sie ziehen Interessenten auch außerhalb des Shops an. Wenn Sie einmal den Shopanbieter wechseln, nehmen sie Ihre Landingpage einfach mit.

Landingpage erstellen: so geht es

Für Aufbau und Inhalt einer Landingpage gelten ebenfalls die Regeln der Kommunikation im Netz: Struktur und Aufbau sollten übersichtlich sein. Der Inhalt muss dem Besucher einen Mehrwert bieten.

Da auf der Landingpage aber alles stärker fokussiert ist, sollten die Regeln unbedingt beherzigt werden, denn Sie unternehmen das Projekt Landingpage ja, um etwas zu erreichen.

  • Ziel der Landingpage festlegen
  • übersichtlicher Aufbau
  • handfester Inhalt
  • Prüfung: Erreicht die Landingpage das vorab festgelegte Ziel?

Bei Google Ads nehmen Sie Geld in die Hand für die bezahlten Klicks und die monatliche Feinjustage der Kampagne. Google bewertet jedoch auch die Qualität der Landingpage. Die Arbeit, die man vorher in den eigenen Webauftritt steckt, kann sich später in Erfolg und Kosten der Google Ads Kampagne niederschlagen. 

Das Ziel der Landingpage festlegen und verfolgen

Das Ziel der Landingpage wird vermutlich viel spezifischer als das Ihrer Website sein.

Versetzen Sie sich dazu am besten gedanklich in den potentiellen Besucher.

  • Mit welcher Erwartungshaltung kommt er?
  • Welche Informationen sucht er?
  • Wie schnell entdeckt er, was er sucht?
  • Falls die Landingpage zur Zielerfüllung auf Ihre Website verlinkt: Wie verläuft dann der Klickweg auf Ihrer Website? Ist das Ziel komfortabel zu erreichen?

Die Reise eines potentiellen Interessenten könnte sein: Google Suche, Landingpage, link von der Landingpage auf Ihre Webseite und dort bis hin zum Kontaktformular.

Schauen Sie sich diese Reise nicht nur unter technischen Aspekten an. Achten Sie bitte auch auf:

  • Entwickelt sich die Person, die auf Ihrer Landingpage landet, von einem interessierten Besucher zu einem potentiellen Kunden?
  • Bieten Sie dafür genug Informationen an?
  • Wie überzeugen Sie den Besucher inhaltlich?
  • Wie wird der Besucher motiviert?

Führt der Besucher die Zielhandlung aus?

Landingpage und Suchmaschinenoptimierung

Um den Inhalt Ihrer Landingpage für möglichst viele potentielle Interessenten sichtbar zu machen, unterstützen Sie die Suchmaschine mit SEO = Suchmaschinenoptimierung. So versteht Google Ihre Landingpage besser.

Strukturieren Sie Ihre Landingpage übersichtlich. Machen Sie Absätze und verwenden Sie eine Hauptüberschrift und Zwischenüberschriften.

Liefern Sie Informationen. Kommen Sie schnell auf den Punkt.

Aus der URL sollte das Thema der Landingpage erkennbar sein. Die URL ist die Angabe, wo die Landingpage hinterlegt ist, zum Beispiel www.fizsoft/tipps-zur-landingpage.de

Suchen Sie Keywords = Suchbegriffe heraus und bauen Sie die Keywords in den Text ein. Die richtigen Keywords schlägt Google selbst im Eingabefeld vor. [Bild?] Probieren Sie es mal aus. Die Keywords arbeiten Sie in den Text ein. Der Text sollte trotzdem noch flüssig lesbar sein.

Arbeiten Sie je ein Keyword in die Überschriften ein.

Denken Sie an Meta title und Meta description für Ihre Landingpage. Daraus ergibt sich das Suchergebnis, das Google anzeigt. Schreiben Sie diesen Text aussagefähig und lassen Sie ein Keyword einfließen. Vergeben Sie informative Namen für die Bilder und fügen Sie hier ggf. auch ein Keyword bei, wenn es inhaltlich passt.

Erzwingen Sie bei den Keyword nichts, zu viel davon schreckt die Leser ab. Am besten sollte sich die Verwendung der Keywords ganz natürlich aus dem Zusammenhang ergeben.

Soweit zur inhaltlichen SEO. Weiterhin gibt es noch die technische SEO wie zum Beispiel die Ladezeit. Dazu unterhalten Sie sich am bestem mit Ihrem Webprogrammierer, inwiefern er SEO berücksichtigt und umsetzt.

Checkliste Landingpage: Haben Sie an alles gedacht?

Wir haben hier einige wichtige Punkte aufgelistet. Damit hätten Sie schon viel richtig gemacht. Die einzelnen Checkpoints haben wir mit Tipps ergänzt. Darüber hinaus gilt: Holen Sie sich ggf. einen professionellen Partner an die Seite, der Sie berät. Ein gut gemeinter professioneller Rat kann sich schnell auszahlen.

Checkliste Landingpage

  • Legen Sie das Ziel der Landingpage fest. Das Ziel kann sein: Mitglieder zu werben oder den Newsletter zu abonnieren.
  • Strukturieren Sie Aufbau + Inhalt. Dafür gibt es verschiedene Herangehensweise. Überlegen Sie, wie Ihre Story spannend vortragen.
  • Wie fesseln Sie den Besucher sofort? Das kann ein Claim sein. Im Folgenden erläutern und beweisen Sie den Claim.
  • Ist der Inhalt aussagekräftig? Versetzen Sie sich in die Rolle des Besuchers. Bekommt man handfeste Informationen über Ihren Webauftritt?
  • Haben Sie die Punkte der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt? Haben Sie Keywords recherchiert und eingebaut? Ist der Aufbau übersichtlich?
  • Unterstützen Sie den Besucher, das vorab festgelegte Ziel zu erfüllen? Hier hilft eine klare Struktur und gern auch ein richtig platzierter Link.

Landingpage erstellen: Definition, Aufbau und Design

Landen Sie gern bei uns, wenn Sie eine Landingpage für sich erstellen lassen möchten. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Ziele, Struktur, Inhalt und programmieren die Seite. Oder Sie lehnen sich bequem zurück und wir machen Ihre Landingpage flügge.

Bitte nennen Sie uns Ihren Name und Funktion.
Unter welcher Rufnummer dürfen wir Sie telefonisch kontaktieren?

Landingpage und Website, was ist der Unterschied?

Am deutlichsten wird der Unterschied an der Struktur. Bei Ihrem ganz normalen Webauftritt haben Sie eine Startseite und ein Menü mit Leistungen, Team, Referenzen, Kontakt und ähnlichem. Die Landingpage besteht in der Regel aus einer Seite. Das genügt deshalb, weil sich die Landingpage inhaltlich auf ein bestimmtes Thema fokussiert.

Sollte ich eine Landingpage gleich zusammen mit der Website programmieren lassen?

Nein, nicht unbedingt. Das müsste man sich im Einzelfall mal ansehen. Die Philosophie von FIZ soft ist, erstmal das zu erstellen, was notwendig ist. Wir programmieren Webseiten mit TYPO3. Diese Sprache für Webseiten ist sehr gut dafür geeignet, später Ergänzungen vorzunehmen und Ihre Webseite in einem nächsten Schritt sinnvoll auszubauen. Das gilt auch für die Landingpage.

Kurz betrachtet: die Holistische Landingpage

Das „holistisch“ drückt aus, dass hier eine ganze Menge Register gezogen werden. Die Holistische Landingpage beleuchtet ein Thema aus vielen Blickwinkeln. Sie merken bereits, eine Holistische Landingpage hat den Schwerpunkt, den Besucher in der Tiefe zu informieren.

Das Angebot der Informationen beschränkt sich nicht auf Text und Bild. Das holistisch bezieht sich ebenfalls auf die Form der Darstellung. So können Videos oder Audiodateien eingebunden werden, im Text können FAQs - also häufig gestellte Fragen - beantwortet und Experten zum Thema interviewt werden.

Dieses breite Angebot an Medien hat den Vorteil, dass für jeden Besucher etwas dabei ist. Vielleicht möchte sich jemand einen längeren Soundfile anhören. Ein anderer bekommt Sachverhalte gern mit einem Video erklärt. So ist für unterschiedliche Vorlieben etwas dabei.

Über das breite Informationsangebot wird Fachkompetenz und Transparenz dokumentiert. Eine gute Basis, um zukünftige Kunden zu gewinnen. Entsprechend sollte der Ton auf der Holistischen Landingpage nicht zu werblich sein, sondern eher sachlich.

Wissenswertes rund um das Thema Webdesign ...

Webdesign im Fokus - wissenswerte Informationen rund um Ihre Homepage. Lesen Sie hier alle wichtigen Informationen zu Webdesign und Suchmaschinenoptimierung.

Google-Rezensionen geben den Kunden Sicherheit

Überzeugen Sie mit Google-Bewertungen

Nutzen Sie Empfehlungen als kostenlose Werbung für Ihr Unternehmen.

Start neuer Website vorbereiten

Vorbereitung für den Neustart Ihrer Webseite

Wichtige Punkte, welche Sie in Vorbereitung zum Relaunch Ihrer Webseite beachten sollten.