Glossar Webdesign

Fachbegriffe zu Webseiten und Webdesign verständlich erklärt

Die wichtigsten Begriffe rund um besseres Webdesign und Webseiten

 

Glossar Webdesign

XML

XML steht für Extensible Markup Language und wird für strukturierte Daten genutzt
Synonyme: Extensible Markup Language

Was ist XML?

Kurze Erklärung

XML hat den Vorteil, dass diese Sprache für Mensch und Maschine gleichermaßen klar lesbar ist. Der Einsatz eignet sich besonders für strukturierte Daten. Strukturierte Daten lassen sich am besten als Daten beschreiben, die sich gut in ein Tabellensystem einfügen lassen. Der Anwendungsbereich von XML eignet sich für Projekte, wo mehrere ähnliche Daten gespeichert, abgerufen oder verglichen werden wie zum Beispiel in einem online Shop.

Zurück

weitere Fachbegriffe im Webdesign, die Sie auch interessieren könnten...

XML-Sitemap
Über eine XML-Sitemap kann die Suchmaschine den Inhalt einer Website besser erkennen.
Duplicate Content
Doppelt vorhandener Inhalt. Gilt als negativ für das SEO.
Sichtbarkeit
Die Sichtbarkeit einer Website im Netz bedeutet, wie die Website bei einer organischen Suche platziert wird. Die Sichtbarkeit wird durch SEO-Maßnahmen verbessert.
Mobile first
Ab März 2021 kommt der formatgerechten Darstellung und Bedienung einer Website auf Smartphones eine höhere Bedeutung für das SEO zu.
Bootstrap
Fertige Elemente für Webseiten, die von Twitter kostenfrei zum Download bereitgestellt werden

Erstcheck Webseite