Glossar Webdesign

Fachbegriffe zu Webseiten und Webdesign verständlich erklärt

Die wichtigsten Begriffe rund um besseres Webdesign und Webseiten erklärt in leichter Sprache.

 

Glossar Webdesign

XML

XML steht für Extensible Markup Language und wird für strukturierte Daten genutzt
Synonyme: Extensible Markup Language

Was ist XML?

Kurze Erklärung

XML hat den Vorteil, dass diese Sprache für Mensch und Maschine gleichermaßen klar lesbar ist. Der Einsatz eignet sich besonders für strukturierte Daten. Strukturierte Daten lassen sich am besten als Daten beschreiben, die sich gut in ein Tabellensystem einfügen lassen. Der Anwendungsbereich von XML eignet sich für Projekte, wo mehrere ähnliche Daten gespeichert, abgerufen oder verglichen werden wie zum Beispiel in einem online Shop.

Zurück

weitere Fachbegriffe im Webdesign, die Sie auch interessieren könnten...

Benutzerrollen
Benutzerrollen beschreiben die Tätigkeiten und freigegebenen Bereiche innerhalb des Content Management Systems eines Webauftrittes, um Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen.
Landingpage
Zielseite, auf der man nach dem Anklicken eines Suchergebnisses oder einer Google Ads Anzeige landet
Barrierefreiheit
Durch die Barrierefreiheit soll gewährleistet werden, dass Personen trotz Behinderungen eine Website möglichst vollständig nutzen können.
Major Release
Neue Ausgabe einer Software mit wesentlichen Änderungen
Open Source
Frei zugängliche Software, deren Quelltext öffentlich und von Dritten eingesehen, geändert und genutzt werden kann.