Glossar Webdesign

Fachbegriffe zu Webseiten und Webdesign verständlich erklärt

Die wichtigsten Begriffe rund um besseres Webdesign und Webseiten erklärt in leichter Sprache.

 

Glossar Webdesign

Frontend

Frontend-Webentwicklung ermöglicht die Darstellung von Webseiten für die Besucher.
Synonyme: FE

Was ist Frontend?

Kurze Erklärung

Das Frontend ist im Gegensatz zum Backend der Part der Website-Entwicklung, den die Website-Besucher für die Darstellung und Bedienbarkeit der Website benötigen.


Detailierte Erläuterung

Ob Telefonleitung oder Breitband-Technologie, die ankommenden Informationen setzen sich aus Strom/kein Strom oder Nullen und Einsen zusammen. Um die Darstellung von Webseiten über eine Datenleitung zu ermöglichen, sind verschiedene Schritte notwendig.

Für elektronische Dokumente im Internet werden Sprachen wie HTML, CSS oder JavaScrit genutzt.

Ein weiterer notwendiger Schritt ist die Verwendung eines Internet-Browsers. Bekannte Browser sind Mozilla Firefox, Microsoft Edge (früher Microsoft Internet Explorer), Google Chrome oder Safari von Apple.

Ein Frontend-Entwickler sorgt dafür, dass die Bilder und Texte im Frontend-Bereich der Webseite, also für den Besucher auf dem Monitor lesbar angezeigt werden.


Die Aufgaben eines Frontend-Entwicklers

Man spricht oft von Webprogrammierung oder Webdesign. Tatsächlich ist der Aufgabenbereich des Frontend-Entwicklers breiter gefächert.

Auswahl des Content Management Systems: Dem Frontend-Entwickler stehen verschiedene CMS zur Verfügung. Die Wahl sollte sich an den Zielen des Webseiteninhabers orientieren. Eine Webagentur kann beratend unterstützen, welches CMS das geeignete für das jeweilige Unternehmen darstellt.

Funktion: Die geplante Website muss unter den gängigen Browsern und Endgeräten wie PC, Laptop, Smartphone und Tablet sauber funktionieren. Die betrifft die Darstellung und die Bedienbarkeit.

Design: Ein ansprechendes Layout erhöht die Chancen, dass man gern auf der Website surft. Grundlage ist das Corporate Design des Unternehmens.

Bedienbarkeit: Die Usability ist eine wesentliche Voraussetzung für ein positives Besuchererlebnis. Daher sollte die Bedienung den Besucher nicht vor unnötige Herausforderungen stellen.

Benutzerführung: Webseitenbetreiber verfolgen mit dem Auftritt im Internet ein bestimmtes Ziel. Dieses Ziel sollte für den Besucher komfortabel erreichbar sein.

Marketing-Denken: Die Geisteshaltung des Marketing besteht darin, dass der Käufer bestimmt, was er kauft. Aus dem breiten Angebot entsteht ein Wettbewerb – auch im Internet. Diejenigen Seiten, die guten Content kostenlos bereitstellen, befinden sich im Vorteil.

Suchmaschinenoptimierung: Bei der Programmierung der Website berücksichtigt ein engagierter Frontend-Entwickler gleich das SEO mit. So entfällt eine aufwändige Nacharbeit.

Entwicklungsfähigkeit der Website: Ein Webauftritt kann mit geringen Auswand als Onepager gestartet und im Laufe der Zeit zu einer größeren Website ausgebaut werden. Ein Aspekt dabei ist die Auswahl eines ausbaufähigen Content Management Systems.

Um einen möglichst hohen Nutzen aus den Möglichkeiten der Frontend-Entwicklung einer Website zu ziehen, sollte eine professionelle Webagentur beauftragt werden.

Zurück

weitere Fachbegriffe im Webdesign, die Sie auch interessieren könnten...

XML
XML steht für Extensible Markup Language und wird für strukturierte Daten genutzt
Webdesign
Programmierung und Gestaltung von Webseiten
onpage SEO
Suchmaschinenoptimierungs-Maßnahmen, die auf der eigenen Website durchgeführt werden.
Hosting
Hostinganbieter stellen Webseiten zum Aufruf über das Internet bereit.
Description
Teil der Metadaten. Dient der Suchmaschine als Beschreibung des Inhalts einer Website.