Glossar Webdesign

Fachbegriffe zu Webseiten und Webdesign verständlich erklärt

Die wichtigsten Begriffe rund um besseres Webdesign und Webseiten

 

Glossar Webdesign

Barrierefreiheit

Durch die Barrierefreiheit soll gewährleistet werden, dass Personen trotz Behinderungen eine Website möglichst vollständig nutzen können.
Synonyme: BITV, barrierefreies webdesign, WCAG, acessibility

Was ist Barrierefreiheit?

Kurze Erklärung

Barrierefreiheit kann z.B. erreicht werden, indem die vorhandenen Informationen über andere Sinne aufgenommen werden. Schrift beispielsweise kann in eine Audiodatei konvertiert werden. Einige Barrieren werden bereits ausgeschlossen, indem Gestaltungsfehler durch barrierefreies Webdesign vermieden werden: Eine Darstellung in rosa und grau kann von Personen mit Farbsehschwäche nicht unterschieden werden. Ältere Menschen können zu kleine Schrift nicht lesen. Leichte Sprache vermeidet einen komplizierten Satzaufbau.

Laut EU-Richtlinie für barrierefreie Websites WCAG 2.1 sind insbesondere Ämter und Behörden seit 2016 in der Pflicht, ihre Auftritte im Internet barrierefrei darzustellen. Über das BITV des Bundesinnenministeriums und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wurden Regelungen bereits vorab auf Bundesebene eingeführt.

Zurück

weitere Fachbegriffe im Webdesign, die Sie auch interessieren könnten...

Framework
Ein vorhandener Rahmen, der für die Gestaltung von Webseiten ausgebaut wird
organische Suchergebnisse
Suchergebnisse, die auf natürlichem Weg ohne bezahlte Google Ads von der Suchmaschine angezeigt werden.
Benutzerrollen
Benutzerrollen beschreiben die Tätigkeiten und freigegebenen Bereiche innerhalb des Content Management Systems eines Webauftrittes, um Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen.
XML-Sitemap
Über eine XML-Sitemap kann die Suchmaschine den Inhalt einer Website besser erkennen.
Duplicate Content
Doppelt vorhandener Inhalt. Gilt als negativ für das SEO.

Erstcheck Webseite